Italien

Italien und Wein – zwei Begriffe die tief miteinander verbunden sind. Italien gilt als der größte Weinproduzent der Welt, mit einer Anbaufläche von ungefähr 840.000 Hektar. Die Weinkultur ist schon über 3000 Jahre alt. Die Griechen brachten die ersten Reben nach Sizilien und Kalabrien, von dort aus verbreitete sich die Rebe Richtung Norden. Ab dem 7. Jahrhundert v. Chr. bauten die Etrusker in der Toskana Wein an. Die Römer beeinflussten den Fortschritt im Weinbau in Deutschland, Österreich, Frankreich Spanien, und Portugal. Unter dem Einfluss der römischen Kultur wurde der Weinkonsum zum Alltag und stand allen Bevölkerungsschichten offen. Daher konnte der Bedarf von Italien aus allein nicht mehr gedeckt werden, so daß sich der Anbau auf das Römische Reich verbreiterte.
Im Jahre 79 n. Chr., als der Vesuv ausbrach wurde ein Großteil der Weinberge zerstört, der Wein wurde knapp und der Konsum brach ein. Erst im 13. Jahrhundert erlebte der Weinbau eine neue Blüte.
Die Einzigartigkeit der italienischen Landschaft mit den Alpen, den norditalienischen Seen, den Flüssen, den Ebenen, dem Apennin, die Beschaffenheit der Böden, heiße Sommer, oder auch je nach Zone regenreiche, kühlere Sommer bringen eine Vielzahl Rebsorten hervor. Ungefähr 1000 Rebsorten sind registriert, 400 davon haben DOC-Status.

Unterschieden wird beim Wein in vier Qualitätsstufen:

DOCG: Denominazione di origine controllata e garantita
Die höchste Stufe des italienischen Weingesetzes. Sie ist mit strengeren Vorschriften und Mengenbegrenzungen versehen als die DOC .
DOC: Denominazione di origine controllata
Erhält Vorschriften über die Grenzen der Anbaugebiete, die zugelassenen Rebsorten, die Art des Ausbaus der Weine und über den Zeitpunkt der Freigabe.
IGT: Indicazione geografica tipica
Kategorie von Regionalweinen, die dem Landwein entspricht. Die Anforderungen an Hektarhöchsterträge und Mindestalkoholgehalt liegen unter DOC-Niveau. Es dürfen Rebsorte, Jahrgang und Region auf dem Etikett angegeben werden.
VdT: Vino da tavola
Tafelwein mit geringen qualitativen Anforderungen. Auf dem Etikett dürfen nur der Alkoholgehalt, die Farbe und das Herkunftsland angegeben werden, nicht aber der Jahrgang.

Empfohlene Kellereien

Unsere Weine

Weinorte

Abruzzen

Weinort anzeigen

Aostatal

Weinort anzeigen

Basilikata

Weinort anzeigen

Emilia-Romagna

Weinort anzeigen

Friaul-Julisch Venetien

Weinort anzeigen

Kalabrien

Weinort anzeigen

Kampanien

Weinort anzeigen

Ligurien

Weinort anzeigen

Lombardei

Weinort anzeigen

Sardinien

Weinort anzeigen

Sizilien

Weinort anzeigen

Südtirol

Weinort anzeigen

Trentino

Weinort anzeigen

Venetien

Weinort anzeigen