Basilikata

Die Basilikata, eine der kleinsten Weinbauregionen Italiens, mit einer Anbaufläche von ungefähr 11.000 Hektar. Die Region befindet sich ganz im Süden von Italien, grenzt an Kampanien, Apulien, Kalabrien und an das tyrrhenische und ionische Meer. Die Landschaft ist gebirgig und hügelig mit kühlen Temperaturen. Grund dafür sind die Ausläufer des Apennin. Die Rebflächen sind sehr zersplittert, teilweise nicht einmal einen Hektar groß. Die wichtigste Region ist die DOC Aglianico del Vulture. Die Bodenbeschaffenheit hat vulkanischen Ursprung, sehr geeignet für den Weinbau und die Rebflächen erreichen am erloschenen Vulkan Monte Vulture eine Höhe bis 600 Meter. Durch die klimatischen Bedingungen erfolgt die Weinlese meist erst Ende Oktober, so können die Trauben in Ruhe ausreifen. Rote Rebsorten sind Aglianico, Aleatico, Bombino Nero, Ciliegiolo, Malvasia Nera und Sangiovese. Die wichtigsten weissen Sorten sind Asprinio, Bombino Bianco, Fiano, Moscato Bianco und Trebbiano.