Lombardei

Die Lombardei befindet sich im Norden von Italien, grenzt im Norden an die Schweiz, im Osten an das Trentino und Venetien, im Westen an das Piemont und im Süden an die Emilia-Romagna. Die Landschaft ist sehr unterschiedlich, im Norden die alpine Region mit den bekannten norditaliensichen Seen (Lago di Lugano, Lago di Como, Lago d’Iseo und Lago di Garda), im Süden hingegen die große Poebene. Angebaut wird auf einer Rebfläche von ca. 27.000 Hektar, hauptsächlich in Franciacorta, Oltrèpo Pavese und Valtellina. Valtellina, das weite Tal des Flusses Adda, wo an den Sonnenhängen die Weinberge terrassenartig angebaut werden. Dort gedeiht die Nebbiolo Traube, die berühmte Weine hervorbringt. Im Südosten des Iseogebietes liegt das Franciacorta Gebiet, wo Pinot-Sorten und Chardonnay und die daraus produzierten Schaumweine kultiviert werden. Oltrepò Pavese, an der Grenze zu Piemont ist bekannt für seine Weißweine und auch bekannte italienische Schaumweine.