Marken

Die Marken liegen in Mittelitalien, grenzen an die Emilia Romagna, Toskana, Umbrien und an die Adria. Die Region ist hügelig, ideal für den Weinbau, der auf einer Fläche von 24.000 Hektar angebaut wird. Die Weinberge sind von den Seewinden geschützt und liegen fast ausschließlich auf Hängen mit lehmhaltigen Boden. Die Rebsorten sind die weißen Trebbiano, Maceratino, Pecorino, Verdicchio, Pinot Blanc, Pinot Gris und Malvasia, sowie die roten Sangiovese, Montepulciano, Lacrima di Morro und Vernaccia di Serrapetrona. Die Hälfte der Weinproduktion kommt aus der Provinz Ascoli Piceno, dreißig Prozent aus der Provinz Ancona.