Dáo e Lafóes

Diese Weinregionen befinden sich im Zentrum von Portugal. Die Weinberge wurden im Mittelalter vom Klerus entwickelt. Die Landschaft ist gebirgig, aber auch mit vielen sanften Hängen wo sich Rebflächen befinden. Die Sommer sind heiß und trocken, die Winter kalt und regenreich, ideale Bedingungen für den Weinbau. Die Berge schützen die Region vor den atlantischen und kontinentalen Witterungseinflüssen. Im Spätsommer werden die Tage kühler, die Reben können länger und langsamer reifen und entwickeln somit komplexere Aromen. Die Weinflächen liegen hoch oben auf den Hügeln und die Böden sind schiefer- und granithaltig.
Wichtigste weiße Rebssorten sind Encruzado, Arinto, Bical, Esgana Cao, Rabo de Ovelha, Dona Branca, Cercial Bianco und Malvasia Fina. Wichtigste rote Rebsorten sind Touriga Nacional, Alfrocheiro, Jaen, Amaral, Aragonez und Rufete.